HANSUELI STETTLER

Unfälle

In Gartenzaun und Haus gefahren

Lenkend: Frau, 82
Fahrzeug: Personenwagen
Tageszeit: 14.55
Wetter: trocken
Situation: Nach Durchfahrt eines Sondertransports der Fa. Egger mit Überbreite und Überhöhe, bei dem das vorausfahrende Polizeifahrzeug die Fahrer des Gegenverkehrs ganz an den Rand ihrer Fahrbahn verweist,  fährt die verunglückte Fahrerin mit einiger Geschwindigkeit rechts in Gartenzaun, Gartentor, Briefkasten und Hausfassade. Das dem Spezialtransport nachfahrende Polizeifahrzeug konnte unmittelbar mit der Unfallaufnahme beginnen...
Strahlung: Vorbeifahrt Höhe Gebäudelücken und am Ort der Abweichung - auch ohne Sondertransport bereits 2-3x Spitzenwerte.
Unfallbeschrieb: Spontane Abweichung rechts.
Personenschaden:  keine
offizielle Ursache Die Fahrein gab nach Aussagen von Anwohnern an, sie sei plötzlich sehr müde geworden.

 

Unfallbericht

  1. Mai 2017

Nach einem Selbstunfall in Oberaach musste am Donnerstag eine Autofahrerin ins Spital gebracht werden.

Eine 82-jährige Autofahrerin war kurz vor 15 Uhr auf der Kreuzlingerstrasse von Herrenhof in Richtung Oberaach unterwegs. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau verlor sie bei der Ortseinfahrt die Kontrolle über ihr Auto. Dieses kollidierte mit einem Gartenzaun, einem Eisentor und einem Holzpfahl und kam auf der Seite liegend zum Stillstand.    

Die 82-jährige konnte das Auto über den Kofferraum verlassen und wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Der Sachschaden ist mehrere tausend Franken gross.

https://kapo.tg.ch/news/news-detailseite.html/2149/news/27243

Oberaach Dorfeingang Polizeibild

Bild: Kapo TG.

Oberaach Dorfeingang sw Unfallstrecke

Street-view, Darstellung des wahrscheinlichen Unfallablaufs: zwischen den Gebäuden tritt die Irritation mit nachfolgender Lenkbewegung ein.

Der Sondertransport ist bereits vorbei gefahren.

 

Oberaach Dorfeingang Herfahrt Unfallspuren

Unfallstrecke vom betroffenen Haus aus. Starke Schleuderspuren

 

Sendeanlage im Gebiet:

Die Sendeanlage, die an diesem Ort Wirkungen hat, ist unbekannt. Es zeigt sich aber, dass die Anfahrstrecke über Land eher unproblematisch ist:

Oberaach Dorfeingang vor peak

Vier Messfahrten am 20.5.17 ergaben hingegen  folgendes Resultat:

(verwendete Geräte: Links HF 59-B (alle Frequenzbänder Mobilfunk, Mitte:ME3840B e-feld-Messung in nT, rechts HFW59D alle Bänder bis 10GHz, Richtstrahlfrequenz)

Vor dem ersten und zwischen den Gebäuden  (Riegelhaus und betroffenes Haus Huber) jeweils ein starker peak, ein "deutlich akzentuiertes Knacken" im Messgerät, Frequenzen des Mobilfunks.

Oberaach Dorfeingang erster peak

Erster "overflow" vor Riegelhaus (verzögerte Darstellung).

Die Strahlung sinkt auf Höhe Gebäude ab:

Oberaach Dorfeingang nach peak 12.88

der letzte Peak (verzögerte Darstellung) zeigt sich kurz vor der Unfallstelle, auf Höhe der Lenkbewegung.:

Oberaach Dorfeingang letzter peak Höhe Unfallstelle

Die Unfallkarte des Astra zeigt einen Unfall von 2013 leicht oberhalb. Rot eingezeichnet die akutelle Unfallstrecke.

Nach Aussagen von Anwohnern hat es allerdings im Jahr 2016 an der fast gleichen Stelle einen Unfall gegeben.

Oberaach Dorfeingang Unfallkarte astra

 

 

 

 

 

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn