HANSUELI STETTLER

Unfälle

Sekundenschlaf, Mutter mit 2 kleinen Kindern angefahren

Lenkend: Mann,  34
Fahrzeug: Personenwagen
Tageszeit: 16:35 Uhr
Wetter: trocken, Dämmerung
Situation: Bei Dorfeinfahrt Dürrenäsch auf gerader Strecke eingeschlafen
Strahlung: Auf Strecke vor dem Unfall Sender frontal, gleiche Höhe, mit Reflexion an Metallsilo
Unfallbeschrieb: Geradeausfahrt auf Trottoir, Frau mit Kinderwagen und Baby im Tragegurt erfasst 
Personenschaden: Baby tags darauf im Spital gestorben, Mutter und Kind im Wagen schwer verletzt
offizielle Ursache

kurz eingenickt

Unfallbericht

Am Freitagnachmittag, 23. Dezember 2016, kurz nach halb 5 Uhr, ereignete sich in Dürrenäsch auf der Hallwilerstrasse/Einmündung Friedhofstrasse ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 34-jähriger Volvofahrer fuhr aus Richtung Hallwil nach Dürrenäsch. Eingangs Dürrenäsch bei der Abzweigung Friedhofstrasse nickte er kurz ein. Er kam auf die Gegenfahrbahn und fuhr ungebremst aufs Trottoir. Dort kam es zu einer Frontalkollision mit einer jungen Mutter, welche mit ihren beiden Kindern und einem Hund zu Fuss unterwegs war. Die Fussgängerin wurde durch den Aufprall samt Kinderwagen weggeschleudert. Sie und ihre beiden Kinder erlitten schwere Verletzungen.Das 1-jährige Kind befand sich vor der Kollision im Kinderwagen; den 1-monatigen Säugling trug die Mutter. Der Säugling musste mit dem Heli ins Kinderspital überführt werden. Die Mutter und das Kleinkind wurden mit der Ambulanz ins Spital eingeliefert werden.

Der TA berichtete am 24.12.darüber:

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Baby-stirbt-nach-schwerem-Unfall-in-Duerrenaesch-AG/story/28228606

 

Sendeanlage im Gebiet:

 Dürrenäsch 23.12.16 Sender und Anfahrt frontal Bakomkarte

 Die Darstellung mit google street-view zeigt, dass die Funkstrahlung - ausser wenig blattabwerfender Vegetation - ungehindert auf die Anfahrstrecke trifft.

Das Nachbargebäude (Dach mit Marke: summerXparty) wird - in geringer Höhe - überstrahlt.

Dürrenäsch Street view

 

Der Sender steht auf einem Geschäftshaus unter dem Hügel. Die Sendehöhe ist zwischen 18 und 19 m über Grund,

d.h. der Sender Richtung NNO strahlt fast auf dem Niveau der Strasse.

Dürrenäsch 23.12.16 Sender quer Hallwilerstrasse Höhe

Ein Metallsilo steht links im Hauptstrahl, tangentiale Reflexionen verstärken die Sendeleistung auf der geraden Anfahrtstrecke.

Die Strahlrichtung des rechten Senders richtet sich in Richtung NO, Dorfrand und Hallwilerstrasse.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn