HANSUELI STETTLER

Unfälle

 

 Selbstunfall wegen "blackout"

Lenkend: Mann,. 85 
Fahrzeug: PW Citroen
Tageszeit: 14:30 Uhr
Wetter: trocken,
Situation: PW fährt nach Autobahnausfahrt über erste Kreuzung mit Lichtsignal
Strahlung: bei Anfahrt auf Kreuzung von seitlich rechts zu frontal wechselnd
Unfallbeschrieb: Kollision mit Beleuchtungsmast aus Beton, rechts vorn
Personenschaden: keine Verletzten
offizielle Ursache: blackout

Unfallbericht der Kapo LU vom 6.2.17

Am Freitanachmittag verursachte ein 85-jähriger Autofahrer nach der Autobahnausfahrt in Kriens einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand.

https://newsletter.lu.ch/inxmail/html_mail.jsp?id=0&email=newsletter.lu.ch&mailref=000bv40000fru000000000eqyjwi46tt

Der Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag (3.2.17), kurz nach 14.30 Uhr, auf der Eichwilstrasse in Kriens. Der 85-jährige Autofahrer fuhr mit seinem Auto auf der Autobahn A2 in Richtung Kriens. Gemäss eigenen Angaben erlitt er auf der Autobahnausfahrt Kriens ein "blackout", überfuhr das Rotlicht und prallte in einen Beleuchtungskandelaber. Verletzt wurde niemand. Dem Autofahrer wurde vorsorglich der Führerauweis abgenommen und für allfällige Massnahmen an das Strassenverkehrsamt weitergeleitet. Der Sachschaden liegt bei rund 20'000 Franken.
Luzern Kriens unfallbild

Foto Kapo LU

Der Beschrieb bedeutet - auf die Strassensituation umgelegt - dass sich das Fahrzeug - beim Aufprall mit dem massiven Beleuchtungsmast rechts vorn - um 180 Grad gedreht hat. Das Fahrzeug kam von der Autobahnausfahrt, die Funk-Emission hingegen frontal vom Dach des Sitzes der Staatsanwaltschaft.

luzern kriens Sender Staatsanwaltschaft

Sendeanlagen im Gebiet:


 Luzern Kriens Bakomkarte

Die Anlage neben der Autobahn kommt als Verursacherin nicht in Betracht, da sie ausschliesslich  in N / S - Richtung sendet.

 Luzern Kriens situation google

Bildnachweis: google maps.

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn