HANSUELI STETTLER

Unfälle

Von Strasse abgekommen, Böschung hoch, in Schild gefahren

Lenkend: Frau,  20
Fahrzeug: Roller
Tageszeit: 17:30
Wetter: trocken
Situation: Gerade, leicht ansteigende Strecke bei Dorfeinfahrt, Feuerwehrdepot.
Strahlung: Am Ort der Abweichung hohe Werte
Unfallbeschrieb: Spontaner Verlust der Fahrfähigkeit, Abweichen um 20 - 30° von der Fahrrichtung
Personenschaden: schwer verletzt
offizielle Ursache

-

Unfallbericht

 

Kappel am Albis ZH - Rollerfahrerin schwer verunfallt

Autor/Quelle: Kapo ZH

Eine Rollerfahrerin ist bei einem Selbstunfall am Samstagnachmittag (2.4.2016) in Kappel am Albis schwer verletzt worden.

Die 20-jährige Motorradlenkerin fuhr um zirka 17.30 Uhr von Mettmenstetten auf der Baarerstrasse Richtung Kappel am Albis. Kurz nach dem Dorfeingang verlor sie aus zurzeit unbekannten Gründen die Herrschaft über ihren Roller und kam rechts von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte sie mit einer Reklametafel und wurde durch den Aufprall schwer verletzt. Sie wurde durch die Ambulanz ins Spital gefahren. Der Unfall wird nun durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft untersucht.

 

Kappel Polizeibild

Fotos: Kapo ZH

kappel Rollerbild mit Kurve

Aufgrund des Deformationsbildes am Schild scheint die Fahrerin relativ kurz vorher von der Strasse abgeschwenkt zu sein und dann mit einiger Geschwindigkeit in schrägem Winkel in die Tafel gefahren zu sein.

 

Sendeanlage im Gebiet:

Bakomkarte: download 4.16,  Sender auf erstem Gebäude Feuerwehrdepot ist nicht eingezeichnet.

2 Sender GSM klein 1 GSM gross (rechts oben im Dorf), 1 umts klein re, 1 Sender Polycom in Gebäude Gemeinde/Feuerwehr

Kappel Bakomkarte

 Kappel horizont mit 4 Sendern

  Zwei Sender an einer Stelle erhöhen die dortige Belastung um mindestens 30%, was sich hier vor dem Ortschild mit 182 uW bereits anzeigt:

Kappel a A Dorfeingang p

 Kappel a A peak höhe Fw

Höhe der Einfahrt ins Feuerwehrdepot ist der erste grössere peak zu sehen, über 20uW/m2

Kappel aA Adler mit Sender

Der Adler mit dem neuen Firmenschild und der Sendeanlage auf dem Dach.

 

 

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn