HANSUELI STETTLER

Unfälle

 

Lenkend: Mann, 47
Fahrzeug: Lieferwagen
Tageszeit: 09:55
Wetter: schön
Situation: Gerade, leicht ansteigende Strecke bei Dorfeinfahrt, Feuerwehrdepot.
Strahlung: Am Ort der Abweichung von der Fahrspur nach rechts hohe Werte
Unfallbeschrieb: Von Fahrbahn abgekommen in die Wiese, ev. überkorrigiert, Frontal LKW
Personenschaden: getötet
offizielle Ursache

-

Unfallbericht

Kappel am Albis: Frontalkollision fordert ein Todesopfer

Bericht: KAPO ZH

Bei einer Frontalkollision zwischen einem Lieferwagen und einem Lastwagen ist am Donnerstagmorgen (17.11.2011) in Kappel am Albis der Lieferwagenlenker getötet worden; der Lastwagenchauffeur blieb unverletzt.

Kurz vor 10.00 Uhr befuhr ein 47-jähriger Lenker eines Lieferwagens die Baarerstrasse Richtung Kappel am Albis. Nach ersten Erkenntnissen geriet er beim Dorfeingang aus bisher unbekannten Gründen in einer langgezogenen Linkskurve, leicht rechts über den Fahrbahnrand hinaus. Beim Korrigieren nach links geriet er über die Mittellinie und auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Lastwagenchauffeur erkannte die Situation und versuchte mittels Vollbremsung und Ausweichmanöver eine Frontalkollision zu verhindern, was ihm nicht gelang. Durch den heftigen Aufprall wurde der Lieferwagen rückwärts auf ein Wiesenbord geschleudert. Der Lieferwagenlenker verstarb trotz Reanimationsversuchen der alarmierten Rettungssanitäter noch auf der Unfallstelle. Der 50-jährige Chauffeur des Lastwagens blieb unverletzt; er wurde durch einen herbeigerufenen Arbeitskollegen, Rettungssanitäter und durch Angehörige der Feuerwehr betreut. Der genaue Unfallhergang wird nun durch die Kantonspolizei Zürich abgeklärt. Die Baarerstrasse musste für die Dauer der Unfallaufnahme während rund vier Stunden in beiden Richtungen gesperrt werden.

 

 

 kappel Lieferwagen Polizeibild

Das Deformationsbild lässt auch auf eine eher hohe Geschwindigkeit schliessen.

 

Fotos: Kapo ZH

Kappel Lieferwagen Unfallkarte

 

Sendeanlage im Gebiet:

Bakomkarte: download 4.16,  Sender auf erstem Gebäude Feuerwehrdepot ist nicht eingezeichnet.

2 Sender GSM klein 1 GSM gross (rechts oben im Dorf), 1 umts klein re, 1 Sender Polycom in Gebäude Gemeinde/Feuerwehr

Kappel Bakomkarte

 Kappel horizont mit 4 Sendern

  Zwei Sender an einer Stelle erhöhen die dortige Belastung um mindestens 30%, was sich hier vor dem Ortschild mit 182 uW bereits anzeigt:

Kappel a A Dorfeingang p

 Kappel a A peak höhe Fw

Höhe der Einfahrt ins Feuerwehrdepot ist der erste grössere peak zu sehen, über 20uW/m2

Kappel aA Adler mit Sender

Restaurant Adler mit der Sendeanlage auf dem Dach.

 

 

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn