HANSUELI STETTLER

Unfälle

 

Gestorben nach 100m Fahrt

Lenkend: Mann, 50
Fahrzeug: Personenwagen
Tageszeit:  11:55
Wetter: schön
Situation: ca 80m nach Ausfahrt P Fitnesscenter Murgtalstr.20 lenkunfähig
Strahlung: 1 bei Überqueren der Kreuzung seitlich links, dauernd frontal 3 Sender
Unfallbeschrieb: 2 Pfosten um gefahren, in Tor von Garagenbetrieb gefahren
Personenschaden: Lenker nicht mehr ansprechbar
offizielle Ursache

medizinisches Problem

Unfallbericht

MÜNCHWILEN (kapo) Ein Autolenker kam am Sonntagmittag in Münchwilen ums Leben. Er verunfallte aufgrund einer medizinischen Ursache.

Der 45-jährige Mann fuhr kurz vor 12 Uhr auf der Murgtalstrasse langsam in Richtung Feutschenbach. Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau verlor er aufgrund einer medizinischen Ursache das Bewusstsein. Sein Fahrzeug geriet rechts über den Strassenrand und kollidierte mit einem Garagentor.

Als die Einsatzkräfte von Kantonspolizei und Sanität Thurgau wenige Minuten später am Unfallort eintrafen, lag der Mann bewusstlos in seinem Fahrzeug. Reanimationsmassnahmen der Rettungskräfte blieben erfolglos.

Am Fahrzeug und an der Garage entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe

Kapo TG

https://kapo.tg.ch/news/news-detailseite.html/2149/news/13870/newsarchive/1

 

Gemäss Auskunft von Ersthelfern waren die Fenster geschlossen, der Mann nicht mehr ansprechbar. Er hatte zuvor das Fitnesscenter im DG Murgtalstrasse 20 besucht.

Sendeanlagen im Gebiet:

Münchwilen bakom

Die BAKOM-Karte weist für gefahrene Strecke 2 Sender auf, wobei der südliche Sender für das Unfallgeschehen nicht als Hauptquelle in Frage kommt, da dias Abbiegemanöver und die ersten 60m nachher noch einwandfrei gelangen - eine Zusatzbelastung frontal vor dem Rechtsabbiegemanöver ist allerdings gegeben

Hingegen ist der Sender auf dem Gebäude des Fitnesscenters und der Fa. Bösner mit einer direkt auf den als hot-spot erkannten Bereich wirkenden Sendeanlage ausgestattet_

Münchwilen Murgtalstrasse hotspot

ab dieser Stelle besteht über eine Distanz von 40 m ein hot-spot. Die verwendeten Messgeräte (gigahertz-solutions.de):

 Links HF 59-B (alle Frequenzbänder Mobilfunk; Mitte: ME3840B e-feld-Messung in nT; rechts HFW59D alle Bänder bis 10GHz, Richtstrahlfrequenz

Münchwilen Murgtalstrasse hotspot Fahrstrecke Sender

Auf der Karte von google street view sind die belasteten Areale gelb unterlegt. Die Fahrt zum Garagentor und die beiden Pfosten sind rot eingetragen.

Der Sender auf dem Bösner-Gebäude weist eine direkt auf die Unfallstelle gerichtete Sendeanlage auf:

Münchwilen Murgtalstrasse Sender höhe hotspot

Dieser hotspot entsteht durch die Spiegelung am westlich gelegenen Geschäftshaus, welches reflektierende Metallfassaden und grössere Fenster aufweist. Eine direkte Einstrahlung durch den Sender von Ostenher auf den Körper ist ebenfalls möglich. Somit ergibt sich eine Steigerung der Belastung in diesem Bereich.

Münchwilen Murgtalstr Spiegelung

Die Senderlage in Nahaufnahme (auch Schriftzug gespiegelt):

Münchwilen Murgtalstr Spiegelung in vertikalem Fenster

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn